Kategorien
Allgemein

4.9 Dease Lake

Nachdem ich zum Frühstück eingeladen wurde(was natürlich nicht verschmäht wird 😉 ), werde ich gefragt, ob ich noch weitertrampen möchte, dem Wetterbericht zufolge soll es den Tag regnen, was es auch zu dem Zeitpunkt tat, daher siegt meine Faulheit. Außerdem ist der Cassiar Highway wirklich einsam, daher alle 150km kommt mal ein Platz, wo man vielleicht das Glück hat einen Menschen außerhalb eines Autos zu sehen, ansonsten gibt es alle 50 km eine Rest Area mit Plumpsklo, dazwischen ist Wildnis… Also geht es weiter mit dem Auto durch teils recht hübsche Landschaft. In Dease Lake fühl ich mich aber langsam schuldig weiterzuradeln, und steige wieder auf mein Rad um. Nette Leute mit denen ich da gefahren bin!
Gemütlich gehe ich den 450m Uphill an:

und komme dann knapp um 6 an einem See an:

der mich dazu überredet dort ein Zelt aufzustellen.

GPX Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.