Kategorien
Allgemein

8.9 Endako River

Nach jenem Regensturm, hat sich am Morgen alles beruhigt, und das einzige was auf den Regen noch hindeutet ist mein nasses Zelt, welches sich aber hervorragend geschlagen hat. Trotz der dünnen Zeltwand ist es drinnen absolut trocken. Die Temperatur indes hat nichts mehr mit der warmen des Vortages zu tun… knapp über dem Nullpunkt ist es am Morgen. Da ich in einem kleinen Örtchen bin genehmige ich mir 6 Pancakes als Frühstück, und wärme mich dabei auf.

Danach gehts auf den endlosen Yellowhead Highway weiter nach Vanderhoof, die Landschaft bleibt wie gestern, recht flach:

Es gibt ab und zu mal ein paar Kühe zu sehen:

Nach kurzem Zwischenstopp in Burns Lake, wo ich mich von der mittlerweile ziemlich kühlen Temperatur draußen aufwärmen muss(7 C°)
mach ich nach weiteren 30 km Schluss, um mich ins Zelt einzukuscheln, denn die Temperatur soll den Nullpunkt heute recht ordentlich unterschreiten.
Letzter Blick in die kühle Nacht:

GPX Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.